Die Idee

 

Die Idee des Azubi-Übungsleiters entstand vor dem Hintergrund der Entwicklung der Ganztagsschulen. Hier sehen Studien gleich zwei Faktoren, die bei der Entwicklung des AÜL Pate standen: Kinder haben immer weniger Zeit für außerschulische Aktivitäten; insbesondere auch für Sport. Den Vereinen und Schulen fehlt der Nachwuchs im Bereich Übungsleiter. So entsteht ein Kreislauf, der durch die verzahnten Aktivitäten im Bereich AÜL durchbrochen werden kann.
Die erworbenen Soft Skills der Auszubildenden sind aber auch für die entsendenden Unternehmen sehr wertvoll.  Diese Schlüsselkompetenzen gewinnen in der modernen Arbeitswelt immer mehr an Bedeutung.
So entstehen Synergie-Effekte für die Teilnehmer, die lokale Wirtschaft und die Gesellschaft. Die bisherigen Erfolge des AÜL zeigen, dass Unternehmen in ihren Regionen gerne Verantwortung übernehmen, wenn sie im Rahmen eines Netzwerks partizipieren können; die Teilnehmer profitieren von neuen Fähigkeiten und einem interessanten Austausch in Schulen, Vereinen aber auch innerhalb ihres Betriebes. Schulen und Vereine freuen sich über neue engagierte Übungsleiter.

Eine Teilnahme am AÜL-Programm von Laurenz Sports ist für die Teilnehmer kostenlos.
Das Projekt wird medial begleitet und wissenschaftlich ausgewertet.